Autor Thema: Der Kampf mit den Juggernauts  (Gelesen 1198 mal)

Jasira

  • Best Dressed Defenders
  • Erz-Nemesis
  • *
  • Beiträge: 1484
  • Ich suchte wieder SWtOR, das Kino ist Schuld!
    • Unsere Ferienlager-Homepage
Der Kampf mit den Juggernauts
« am: 02. Juli 2004, 01:26 »
Alina, Talyn und Emil waren unterwegs, die Kneipen für eine kommende Ausgabe des CNN-Kneipenführers zu begutachten. Plötzlich kam Rattatuis Frage über den Org-Kanal, ob sie nicht bei einem Juggernaut helfen könnten.
Hin und her gerissen, zwischen Pflichterfüllung für CNN und dem Wunsch Ratta zu helfen, entschieden sie sich nach kurzer eingehender Beratung für Letzteres. Emil allerdings beschloß Jasira Bescheid zu sagen.
Wider normalem Defendershandeln trafen sich ca. 10 Minuten später alle am Grid in Harry`s. Jasira hatte es mal wieder besonders eilig und flog mit Imanust schon vor. Der Rest kam wenige Minuten später nach.



Da stand er vor ihnen, der riesige Juggernaut. Imanust meinte zu Jasira zwar "Den hauen wir jetzt um!", doch Jasira war skeptisch. Hatte sie doch keinerlei Erfahrung mit diesen Blechkisten und nur gehört, daß er gern auch mit Areanukes um sich werfen würde.



Sie begann schon sich vorzubereiten und ordnete ihre Giftspritzen, da trafen auch die anderen ein. Außer Rattatui, Alina, Talyn und Jasira waren noch Baphomet, Imanust und Headroom dabei. Das Ganze sollte dazu dienen, Rattatui ein Standard Juggernaut Nano Containment Module zu besorgen.



Der Kampf begann und es wurde schnell klar, daß dieser riesige Blechberg nicht in 2 Minuten zu Schrott verarbeitet werden würde. Alle waren voll konzentriert bei der Sache, sogar Jasira war mucksmäuschenstill. Anach würde das vermutlich nicht glauben, wenn er davon hören würde.
Nach typischer omnischer Überheblichkeit am Anfang, begriff dieser Juggernaut doch recht schnell, daß hier entschlossene Claner am Werk waren. Er wehrte sich so gut es ging, versuchte mit beeindruckenden Lichteffekten die Kämpfer zu verwirren, doch all das nützte ihm nichts.



Am Ende ging er mit lautem Krachen zu Boden und nichts erinnerte an diesem Haufen Schrott noch daran, daß vorher ein blechernes Ungetüm in der Gegend herumstand.
Voller Neugier und Spannung nahm Rattatui die Überreste auseinander und fand leider nicht das Gewünschte. Aber jemand anders freute sich riesig.....Jasira.



Denn in den Überresten lag ein Mantel, der auf den ersten Blick wie ein Biomech-Mantel aussah. Bei näherem Betrachten entpuppte er sich aber als Flower Guard Triplate Metal Armor Cloak. Jasira freute sich sehr, hatte sie doch endlich wieder ein besonderes Kleidungsstück, mit dem sie sich von anderen Ärzten unterschied und auf weite entfernungen leichter erkannt werden konnte. Es steht ihr auch wirklich gut und vielleicht trägt das ja dazu bei, daß sie Alinas Wunsch entspricht und nicht immer nur weiß trägt.



Doch Rattatuis Wunsch war noch offen und also machten sich unsere 7 Kämpfer und Kämpferinnen auf den Weg nach Avalon. Dort sollte auch Rattatui jubeln können.
Wieder ging dieser große Blechhaufen auf die Angreifer los und versuchte wieder mit tollen Nanoeffekten die Aufmerksamkeit zu schwächen.



Doch das gelang nicht und wie schon der andere Juggernaut, versuchte er mit kurzzeitigen Stuns und 2 hintereinander folgenden Areanukes die Angreifer zu vernichten. Doch die Nukes erwiesen sich nicht als so stark, wie von Jasira befürchtet. Mit Hilfe der anwesenden Abenteurer stellten sie keine wirkliche Bedrohung dar und auch bei diesem Juggernaut war Jasira so konzentriert, daß sie kaum ein Wort von sich gab.



Es kam wie es kommen mußte, auch dieser Juggernaut wurde letztendlich zu Schrott verarbeitet. Erneut hielten alle den Atem an, ob Rattatui auch endlich das finden würde, was er so sehr suchte. Plötzlich ertönte in die Stille ein lauter Jubel und alle wußten sofort, Ratta war fündig geworden. Mit strahlendem Lachen stand er vor den anderen und zeigte stolz seinen Fund.....nicht ohne anzumerken, daß man 2 davon tragen könne.
Also werden die Juggernauts wohl erneut Besuch bekommen.
Jasira: geboren am 28.05.2002, Renteneintritt 13.03.2015 - das nenn ich mal langsames Leveln! :D