Autor Thema: Background Story agadir  (Gelesen 2302 mal)

Techy

  • Gast
Background Story agadir
« am: 12. Februar 2007, 15:36 »
(Hallo Bande, im Rahmen der "Ikarus ist futsch" Story eine kleine Info über den Hintergrund von Agadir, ich hoffe es gefällt :-))


08.02.29479.  Planet Estera, Stadt  Pertris

In einem unscheinbaren Gebäudekomplex etwas außerhalb des Stadtzentrums liegt das Büro eines Privaten Informatiosbeschaffers mit Namen Teris Beragon. Besagter Mr. Beragon sitzt an seinem Schreibtisch und überarbeitet zum letzen mal einen Bericht für einen Kunden, aufmerksam liest er das Anschreiben an seinen Kunden und den angehängten Bericht

Sehr geehrter Herr Cardinal,
vereinbarungsgemäß übersende ich ihnen die Informationen über das von Ihnen genannte Zielobjekt „Donald Agadrakis“.
Damit wird laut unserem Vertrag die letzte Rate über 267.000 Credits fällig, ich bitte sie mir den genannten Betrag zu überweisen, meine Kreditinfomationenn entnehmen sie bitten dem beigefügten Überweisungschip.


Mit freundlichen Grüssen

Teris Beragon, lizenzierte Informationsbeschaffung Petris




Teris Beragon schaut auf, lächelt zufrieden und seine Gedanken gleiten kurz zu seinem geplanten Urlaub ab, den er von dem Geld finanzieren will. Sonne, kalte Drinks und schöne Frauen am Strand von Sun-Island.... das Leben könnte schlechter sein....
Er konzentriert sich wieder auf seine Arbeit und liest sorgfältig den angehängten Bericht:

Name der Zielperson: Donald Agandrakis

Geboren 29 Oktober 29401 auf Gramka 4, absolvierte die standart Schulausbildung, studierte Medizin, Schwerpunkt DNA – Restrukturierung. Promovierung, und Lehrtätigkeit an der 1. Free Science School auf Gramko 4

29431. Anstellung in den Laboren der Tunis Coorparation, Forschungsbereich Biologische Waffen-Abwehr. Über seine Tätigkeiten liegen keine weiteren Informationen vor, da diese als streng Geheim eingestuft wurden, außerdem sind Teile der Informations-Archive bei den Aufständen auf Gramka 4 29454 vernichtet worden.

29443 heiratet er die Reporterin Kristin Fahrni, eine Nanomage die vom Planeten Rubi Ka emigrierte.

29449 Beförderung zum Leiter des Bereichs Biologische Waffen-Abwehr. Zum gleichen Zeitpunkt wurde die Tunis Corparation von der Omni-science Corp. Übernommen, einer 100 % Tochter von Omni Tech.
2 Jahre später am 11.10.29451 wird Kristin Fahrni bei einem tragischen Unfall getötet. Es gibt Hinweise, das dieser „Unfall“ von der internen Sicherheit der der Omni Science Corp. Herbeigeführt wurde.
Donald Agandrakis wird 3 Jahre lang wegen schwerer Depressionen klinisch betreut und nimmt seine Aufgaben danach wieder auf.
9 Monate später am kommt es zu einer Freisetzung von unbekannten Viren im Forschungsbereich des Hauptlabors der Omnis Science, aus ungeklärten Gründen versagen die Sicherheitssysteme des Labors und die Vieren verbreiten sich auf dem gesamten Planeten. Dies führt zur einer Massenpanik, die Behörden versuchen den Planeten abzuriegeln und es kommt zu den berüchtigten Aufständen von Gramka 4.
2 Millarden Menschen sterben an dem Virus und an den Aufständen. Gramka 4 wurde darufhin als Kolonie  aufgegeben, Nähere Informationen sind nicht verfügbar, da OT diesen Vorgang als „streng geheim“ einstuft.

Für die nächsten 21 Jahre ist keinerlei Information über die Zielperson Verfügbar.

Vor 4 Jahren erscheint ein Mann Namens Agadir, in Begleitung seiner 20 jährigen Tochter, Shakira „Nupf“ Fahrni auf  dem Planeten Rubi Ka und schließen sich der Clan Seite an.
Er tritt dem Midnight Syndicate bei (einem Verbrechersyndicate, kurz MSY), innerhalb von 6 Monaten wird er General des Syndicates, und gilt als graue Eminenz im Hintergrund des Präsidenten Vampyrella.
Auffällig ist, das zeitgleich mit seinem Aufstieg in der Struktur der MSY, einige Generäle der MSY sehr ungewöhnliche Unfälle mit tödlichen Konsequenzen erlitten haben.
Über Agadirs Tätigkeiten bei der MSY sind nur Gerüchte bekannt, es ist schier unmöglich bestätigte Informationen aus den Kreisen dieser Organisation zu erhalten.

Vor 3 Jahren adoptiert er eine Enforcerin Names Jeanene „Alexiel“ Cardinal, Ein Jahr später eine Fixerin mit Namen Daria „Tendara“ Brownwood.
Im Umfeld seiner Töchter kommt es zu einigen Konflikten, besonders bei der Enforcerin, im Rahmen dieser Aktionen verschwinden einige Leute spurlos.
Seine Tochter Nupf gilt als extrem aufbrausend und unbeherscht.

Angeblich ist Agadir bei der MSY für Drogen, Material Beschaffung und Disziplinierung zuständig. Seine Arbeitsweisen kann man den Gerüchten nach durchaus als Schreckensherrschaft bezeichnen.
Unbestätigten Informationen Zufolge praktiziert er ein altes Erdenritual , in dem Leuten zur Warnung eine schwarze Perle übergeben wird, die erste Perle ist eine Warnung, die zweite die letzte Warnung, die dritte das Todesurteil.
Agadir hat die Generallizenz für die Einfuhr schwarzer Perlen auf Rubi Ka.

Trotz seiner sehr höflichen Umgangsformen die schon überzogen wirken (nach aussagen einige Zeugen) scheint dieser Mann extrem brutal und skrupellos zu sein, allerdings ist er offensichtlich darauf bedacht, sich niemals selber die Finger schmutzig zu machen.
Vor 18 Monaten kommt es zu einem Umsturz bei der MSY, der amtierende Präsident wird abgesetzt und Agadir legt seinen Generalsrang ab, kurz darauf verläst er die MSY und tritt kurz darauf den „Best Dressed Defendern of Rubi Ka“ bei. Seine Tochter Nupf tritt ebenfalls den BDDORK bei.
Bei den Defendern scheint er ein relativ ruhiges Leben zu führen, allerdings pflegt er ausgiebig Kontakt zu einigen Vertreter der OT Fraktion.
Nach unbestätigten Gerüchten scheint er Interesse an einer MA namens Janeen „Joie“ Goliday zu haben, ebenfalls bei den BDDORK.  Das wäre das erste Mal das Agadir Interesse an einer Frau zeigt seit er auf Rubi Ka aufgetaucht ist, zumindest ist nichts in der Art bisher bekannt geworden.

Bericht ENDE


Teris Beragon lehnt sich zurück. „Ich bin sehr froh das wir solche Typen hier nicht haben... nunja egal.. soll nicht mein Problem sein“
Ein dezentes Sigal ertönt und er betätigt den Türöffner. In der Tür steht ein riesiger etwas unbeholfener „Mann“.
„Du Peris Beragon? Schnüffler?“
Teris mustert das Wesen in seiner Tür eingehend, das muss ein Atrox sein, der erste den ich sehe...
„Was kann ich für sie tun? Und ja ich bin Teris Beragon, Informationsbeschaffer“
„Ich Landis, haben Zeugs für dich von Freund“
Der Atrox bewegt sich mit einer Geschwindigkeit die man seiner Körpermasse niemals zutrauen würde auf Teris zu, mit einem lauten Knall schlägt der Atrox mit der Flachen Hand auf den schreibtisch des Informationsbeschaffers. Teris Beragon zuckt zusammen und schaut verständnislos auf die drei Gegenstände die unter der Hand des Atrox zum Vorschein kommen.

15 Minuten Später, 2 Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes betreten da Büro. Das Büro ist sauber und aufgeräumt, auf dem Schreibtisch liegen 3 schwarze Perlen sauber in einer Linie angeordnet
An der Tür ist eine Nachricht angebracht, wegen Urlaub auf unbestimmte Zeit geschlossen.
Auch das Nachrichtensystem des Büros beantwortet alle Anfragen mit einem Hinweis, das das Büro wegen Urlaub geschlossen ist.
Die Sicherheitsbeamten wundern sich etwas, den aus diesem Büro ist bestimmt nicht der Lärm gekommen wegen dem sie alarmiert worden sind.... aber so was gehört eben zum Job... und Pertris gilt als die Friedlichste und sicherste Stadt auf dem Planeten... und der Beruf des Sicherheitsbeamten als das langweiligste was man sich vorstellen kann.
 

Kurze Zeit später geht im privaten Nachrichten System von Hal „Katan“ Cardinal folgende Nachricht ein:

Sehr geehrter Herr Cardinal,
bedauerlicherweise ist es mir nicht gelungen Informationen über die Zielperson zu beschaffen. Selbstverständlich wird ihnen unsere Leistung deshalb nicht berechnet.
Wir stehen ihnen jederzeit gerne für weitere Aufgaben zur Verfügung, und ich verbleibe,

mit freundlichen Grüssen

Teris Beragon, lizenzierte Informationsbeschaffung Petris

Zur gleichen Zeit, am Raumhafen der Stadt Pertris, setzt sich ein fast 300 Kg schwerer Atrox mit den Sicherheitsbeamten auseinander und erklärt ihnen mit sehr gebrochenen Worten:
„ Ding machen sauber... ich verkaufen... wandern von Ort zu Ort, zeigen und verkaufen Fleckenweg-Maschine.... du haben wollen, machen alles prima sauber, alle Flecken futsch in nix Komma Null“
Nachdem die Sicherheitsbeamten die sehr kompakte Reinigungsmaschine genauestens untersucht haben, winken sie den Atrox durch die Kontrolle und er geht langsam zum Abfluggate seines Raumschiffes. Im davongehen hört er wie die beiden Beamten über ihn reden.
„ Nen Trox als Staubsaugervertreter.... Wer war so blöd und hat den eingestellt? Naja wenn er keinen Nebenjob hat, wird der Dicke verhungern.“ Beide lachen und wenden sich dann dem nächsten Passagier zu..
Landis geht langsam weiter. „nix machen Sorgen um Landis, Landis haben Nebenjob“ sagt er leise zu sich selbst und geht seines Weges.