Autor Thema: Fragwürdigkeiten  (Gelesen 3915 mal)

Ikarus

  • Best Dressed Defenders
  • Erz-Nemesis
  • *
  • Beiträge: 1039
  • Möchtegernheld
Fragwürdigkeiten
« am: 11. November 2010, 11:08 »
Nachdem ich mir grad das Dev Diary zum Handwerksupgrade angesehen habe und versucht habe nicht bei jedem "ZUM SHOP"-button, immerhin 3 auf dem gesamten Handwerkspanel, mit den Augen zu rollen und ein bisschen darüber nachzudenken wie ernüchternd doch eigentlich die Tatsache ist, dass die Hälfte der Neuerungen Shop-bezogen oder Shop-items sind. Die andere Hälfte sind die 10 neuen Rezepte, die vergrößerung des Panels und das worauf ich jetzt zu sprechen kommen wollte. Also seht die ersten Sätze als Einleitung, nicht als Diskussionspunkt.  :scheinheilig:


Als ich die Änderungen am Bauern gelesen hab fragte ich mich...
Für wie dumm und unfähig wird man eigentlich gehalten?
Ja, ja, für den Bauern der eh nicht gerade der spannendste Beruf ist braucht man viel Inventarplatz. Und wie löst man das Problem? Sicherlich nicht indem man verringert dass man immer 5 Saatgut und ne halbe Wagenladung Dünger pro Feld braucht, sondern am besten indem man das Saatgut komplett entfernt und eine Generalzutat pro Handwerksstufe einführt.
Bittewas?
Über die hundert verschiedenen Trophäen damals kann man sich wirklich noch einigen. Aber wie undurchsichtig war bitte schön das Problem wenn ich Blaubeeren anbauen wollte das richtige Saatgut zu finden? Tipp: Es ist Blaubeer-Saatgut! Überraschenderweise.
Aus den schlechten Blaubeerpflanzen kannste dann noch weitere ziehen, wie gehabt. Oder Kartoffeln. Sind ja auch rund, nech?

Wozu dann überhaupt noch das Feld ( das eh schon wie jedes andre aussieht ) anbauen und ernten? Könnte man ja gleich in einem Aufwasch lösen. Dann muss man auch nicht mehr vor dem angebauten Feld stehen und überlegen was man nun tun muss.

Was kommt dann als nächstes? Generelle "Lehrling Schürferstelle" das "Lehrling-Erz" abgibt?

Lego Technik hatten wir hier noch nie, dafür aber grundsolides Lego. Nun kommts mir eher vor wie Duplo. Traurig nur dass der Flair - für mich - bei solchem Käse konsequent weiter auf der Strecke braucht. Es ist ja noch nicht schlecht..


PS: Ja, das ist ein rant.  :aufsmaul:

Orlando

  • Best Dressed Defenders
  • Nemesis
  • *
  • Beiträge: 453
Re: Fragwürdigkeiten
« Antwort #1 am: 11. November 2010, 11:25 »
Vielleicht halten die uns nicht einfach für dumm... vielleicht WAREN viele tatsächlich so dumm dass diese Änderung notwendig ist... ein viel schlimmerer Gedanke, find ich :D

Ikarus

  • Best Dressed Defenders
  • Erz-Nemesis
  • *
  • Beiträge: 1039
  • Möchtegernheld
Re: Fragwürdigkeiten
« Antwort #2 am: 11. November 2010, 11:40 »
Ja. Und vermutlich näher an der Realität. Wobei man zugegeben nicht einfach sagen kann "Da waren welche zu blöd um das zu raffen", das glaube ich eher weniger. Eher andere Ansprüche an ein Spiel. Das Stichwort wäre vermutlich "lästig". Oder "convenient". Nu wird man also nicht mehr mit dem Löffel sondern gleich mit der Bier-Bong gefüttert.  :gruebel:

Adalas

  • Erz-Nemesis
  • ******
  • Beiträge: 541
Re: Fragwürdigkeiten
« Antwort #3 am: 11. November 2010, 12:18 »
Und das Problem, dass man ca. 60 der 75 Felder in den Taschen brauchte, wenn man nur jedes Rezept anpflanzen können wollte? Der ganze Prozess hat doch so wenig mit Realismus zu tun, dass das jetzt das kleinste Problem ist.

Ikarus

  • Best Dressed Defenders
  • Erz-Nemesis
  • *
  • Beiträge: 1039
  • Möchtegernheld
Re: Fragwürdigkeiten
« Antwort #4 am: 11. November 2010, 12:40 »
Wofür brauchtest du 60 Felder? Hast du immer einen spaßigen Abend eingelegt wo du eine Art Endurance-Test gemacht hast wie lange du anbauen kannst ohne zum NPC zu gehen? :)
Deine Rezepte liegen schön säuberlich aufgeräumt im Handwerksfenster. Selbst wenn du mehrere Sachen anbauen willst reicht dir eine Tasche sehr, sehr gut. Und wenn du mit einem Stapel Saatgut nun 50 statt 10 Felder machen könntest würde sich das Platzproblem spürbar ändern. Da die Felder immer direkt neben den NPCs sind seh ich aber ehrlich gesagt auch kein Problem für jeden Schwung Sachen einmal dahinzupilgern.

Und nur weil es wenig mit Realismus zu tun hat muss man den Umstand nicht gleich als Freibrief nehmen um alles durchzudrücken. Denn dann könnte man sich das anbauen und ernten gleich sparen - und Zeitsparend einen einzelnen Prozess "Pflanzen Produzieren" nehmen. Dazu noch ne hübsche Animation* und fertig.
Kommt das dann als nächstes beim Koch? Ist ja auch schrecklich kompliziert da mit den ganzen verschiedenen Zutaten und Zwischenprodukten. Und das braucht erst Platz!
Unrealistisch ist es eh, weil wer macht schon einen Lammbraten in 8 Sekunden, können wir gleich Astronautennahrung, Pardon, [Handwerksstufen]-Nahrung nehmen. Und je nach Bauerzutat hat man dann die Farben Gelb, Grün, Blau oder Rot.




edit:
Für Eingeweihte sei hinzugefügt, dass das eigentlich für den Stauner von Knete Online vorgesehen war.
« Letzte Änderung: 11. November 2010, 12:41 von Ikarus »

Adalas

  • Erz-Nemesis
  • ******
  • Beiträge: 541
Re: Fragwürdigkeiten
« Antwort #5 am: 11. November 2010, 14:36 »
Ich hatte nach jedem Anbau ein paar Saatkörner übrig. Und weil ich das Saatgut nicht jedesmal neu kaufen wollte, wenn mein Koch für irgendein Rezept irgend etwas brauchte, wurden die halt in der Tasche oder Bank gelagert. Ein Free Player mit 45 Feldern in den Taschen stöhnt da berechtigterweise auf. Und mein Bauer musste dauernd zur Bank.

Abgesehen davon möchte ich wissen, wie die Goldschmiede stöhnen würden, wenn man für jedes Rezept eine eigene Edelsteinart hätte, also Rubin 0,25 Karat für den Rubinring, Rubin 0,5 Karat für die Rubinkette, Rubin 1 Karat für die exquisite Rubinkette etc.

JoePhi

  • Silberstreif
  • Erz-Nemesis
  • *
  • Beiträge: 642
  • Meisterzwerg
Re: Fragwürdigkeiten
« Antwort #6 am: 11. November 2010, 16:36 »
Sind wir doch ehrlich: Das Crafting in LotrO ist &"§$%".

Und es wird auch bei jeder halbseidenen Überarbeitung &$%$ bleiben. Hier würde nur ein 'komplett raus und komplett neu' helfen, das aber gleichzeitig auch die loot-Struktur des Spieles ändern müsste.

Diese Änderungen sind eigentlich nur peinlich: Das dauernde 'you can purchase it' ist peinlich und die Änderungen am Bauern verstehe ich auch nicht so ganz.

Ich habe meinen Bauer vollkommen AFK gelevelt (eine Sorte Saatgut eingekauft + Dünger + Wasser und dann stundenlang sähen lassen) und wenn ich den brauche, dann kaufe ich kurz beim Knecht ein, baue den KRam, schmeiss den billigen Dreck, den ich nicht brauche wieder weg ... fertig.

Wenn ich ehrlich bin, wäre eine Überarbeitung beim Koch deutlich sinnvoller ... z.B. dass man direkt erkennen kann was man vom Bauern kaufen muss und was man beim Händler bekommt ... bzw. dass man Bauer-Kram ggf. auch für horrende PReise beim Händler kaufen kann.

Das hier wird das Crafting nicht verbessern. Der Shop-Krams wird das Crafting nur shop-nervig machen ... aber besser wird hier eignetlich nix. ausser für Leute, die den Bauern so spielen, wie das Mabusian tut. (was natürlich eher die Normalität ist, da man ja eigentlich nix wegwirft).

Die neuen Klassenitems sind nett ... aber die werden das Crafting nicht retten.
'Zitate in der Signatur sind wirklich albern und überflüssig.'
P. Machinery

Ikarus

  • Best Dressed Defenders
  • Erz-Nemesis
  • *
  • Beiträge: 1039
  • Möchtegernheld
Re: Fragwürdigkeiten
« Antwort #7 am: 11. November 2010, 22:51 »
Das Saatgut ist spottbillig. Ich heb ja sonst so alles auf. Aber etwas was stapelweise im einstelligen Silberbereich rangiert.. Nee. Das kann sich sogar der Freeplayer leisten, bei dem die Umstände des Bauern wohl das kleinste Problem an drangsalierung sind.

Die Schmuckstücke halte ich für ein unpassendes Beispiel, da die meines Wissens nach keine Händlerzutaten brauchen. Reden wir aber von den Werkzeugen, so ist das durchaus so. Und macht ja auch Sinn. Früher war das auch bei Rüstungen und Waffen so, dass es noch zwei, drei verschiedene Zwischenprodukte gab. Das machte es weder kompliziert noch total Realistisch. Aber eben auch nicht komplett hirntot.

Orlando

  • Best Dressed Defenders
  • Nemesis
  • *
  • Beiträge: 453
Re: Fragwürdigkeiten
« Antwort #8 am: 17. November 2010, 10:03 »
Und je nach Bauerzutat hat man dann die Farben Gelb, Grün, Blau oder Rot.
edit:
Für Eingeweihte sei hinzugefügt, dass das eigentlich für den Stauner von Knete Online vorgesehen war.
Oh, Knete Online... ich erinnere mich.... dunkel ;)


PS: Soylent Grün ist.... :D


Ikarus

  • Best Dressed Defenders
  • Erz-Nemesis
  • *
  • Beiträge: 1039
  • Möchtegernheld
Re: Fragwürdigkeiten
« Antwort #9 am: 17. November 2010, 10:44 »
In dem Fall...?

...Zwiebeln, Blaubeeren, Karotten, Kartoffeln... oh, ja und *spoiler* :p